Ich bin von hinten wie von vorne…Partnerliebe I

Ich durfte für einen Unisex Schnitt Probenähen. Ich gebe zu, ich bin eigentlich kein Fan davon und habe auch erstmal begonnen ein Fleecejacke für meinen Mann zu nähen.

Für Unisex fand ich immer, dass ich zu viele Kurven habe. Dann habe ich aber in der FB Nähgruppe die ersten Modelle an Damen gesehen und dann musste ganz schnell ein Shirt für mich her. Das Shirt ist in den Weihnachtsferien entstanden und an Stoff musste herhalten, was der Bestand hergab. In diesem Fall ein kunterbunter Jersey, den ich im Urlaub im Ausverkauf mitnahm und ein Strickbündchenstoff in dunkelblau. Ich finde die Farben ja super. Mein Mann meinte ich sehe aus wie ein explodierter Clown. Tststs…ich mag’s gerne bunt und grau und blau und schwarz kann ja jeder.

1-P1030353Eigentlich heißt das Ebook Partnerliebe von wenn aus stoff liebe wird, aber für mich ist es das vorne wie hinten Shirt. Der Titel passt zu diesem Schnitt, weil Vorder- und Rückenteil wirklich gleich sind und auch die Ärmel im Stoffbruch zugeschnitten sind, so dass vorne und hinten gleich ist. Ich war ja skeptisch. Aber das Shirt trage ich gerne und schaut euch die Bilder an, was ihr dazu meint.

1-P1030350

Ich habe folgende Änderungen am Schnitt für mich vorgenommen:
1. Armlänge gekürzt und etwas längere Bündchen angesetzt.
2. Den Kragen nicht im Stoffbruch sondern mit einem Kontraststoff gedoppelt.
3. Vorder-und Rückenteil etwas tailliert zugeschnitten (Das habe ich von einem gut sitzenden Shirt abgenommen).
4. Den Abschluß habe ich mit einem falschen Bündchen gemacht.

Ich habe in Größe xxs zugeschnittten und in Jersey genäht, so dass das Shirt recht locker sitzt. Das Schnittmuster ist inkl. Nahtzugabe. Ich habe allerdings eine Nahtzugabe von 0.75 dazugegeben.

1-P1030352Ich würde beim nächsten Mal folgende Änderungen vornehmen:
Das Rückenteil am Kragen etwas nach unten setzen, so dass es nicht mehr so viele Falten wirft (Das sieht man auf dem einen Seitenbild ganz gut – muss aber nicht am Schnitt liegen weil ich diese Änderung öfter vornehmen muss und wohl einen kleinen Rundrücken habe).
Die Naht für den Schalhals würde ich das nächste Mal in die hinteren Mitte legen, so dass man sie von vorne nicht sieht, finde das einfach schöner.
Und ich würde natürlich die zusätzliche Nahtzugabe weglassen 🙂

Am Schnitt gefällt mir:
1-P1030355Der Schalkragen ist einfach super. Schön kuschelig für den Winter, so dass ich den Schnitt sicherlich nochmal in Fleece oder Sweat nachnähe. Bei Regen und Schnee, kann man sich den Kragen auch mal über den Kopf ziehen, oder sich einfach mal komplett darin verstecken 🙂

1-P1030356Bei mir sind die Schultern leicht überschnitten – macht sich aber sehr gut so.

Sonstige Anmerkung: Bei den Ärmeln war ich ja skeptisch, weil sie von hinten wie von vorne gleich sind. Das habe ich bisher noch in keinem Schnittmuster gesehen, und war gespannt, wie das fällt. Bei den überschnittenen Ärmeln sieht das so echt gut aus. Ich nähe gerade noch an einer Version für meinen Mann, der die Shirtbreite sehr gut ausfüllt, und dann kann ich nochmal vom Ärmelsitz berichten.

Beim Probenähen gab es das Ergebnis, das der Schnitt für etwas fülligere Frauen super ist um ein paar Pfunde wegzumogeln. Wenn man den Schnitt aber ein wenig auf seine Figur anpasst – ich habe tailliert und einfach das Saumbündchen weggelassen, dass er fließend nach unten fällt – passte er auch mir (ich trage normalerweise 36/38). Für ganz dünne Frauen ist es aber wahrscheinlich nichts.

Verlinked bei out now, MeMadeMittwoch

 

10 Antworten auf „Ich bin von hinten wie von vorne…Partnerliebe I“

  1. Das Shirt steht dir wirklich gut. Danke für deine ausführliche Beschreibung. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem ganz simplen Schnitt, der aber auch etwas kaschiert. Rollkragen mag ich zwar nicht so, aber wie es aussieht ist das eher ein angenähter Loop.
    Werde gleich mal nach dem Schnitt gucken.
    Liebe Grüße
    Gusta

  2. Also ich finde die Farben auch superklasse! Und so mit dem blau kombiniert finde ich das auch keineswegs zu krass bunt! 🙂 1A! 🙂 Und geändert hast du den Schnitt ja so dass das Shirt perfekt an dir sitzt! Klasse, ich würde es auch genau so anziehen! 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  3. Ich musste total lachen bei der Vorstellung eines explodierenden Clowns 🙂 Aber es steht Dir super und ich lese zum ersten Mal, dass es Unisex-Schnitte gibt, wieder was dazu gelernt. Der Schalkragen ist einfach genial!!

    Liebe Grüße
    Miri

  4. Was für ein tolles Shirt!!!!! Die Farbe steht dir gut. Ich suche seit langem einen Schnitt, der kaschiert. Auf Fotos kann man das immer schwer erkennen. Deine ausführliche Beschreibung ist super toll! Danke – werde gleich mal nach dem Schnitt gucken.
    Liebe Grüße
    Gusta

  5. Lieber explodierter Clown, Dein Shirt sieht super aus!!! Von hinten wie von vorne – einfach schön!!!
    Das mit den längeren Armbündchen gefällt mir sehr gut!
    Und natürlich der Kragen 🙂 🙂 🙂
    Schön kuschelig und trotzdem schick – mehr brauchts doch nicht 🙂

    Liebe Grüße
    Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.