TragEs Tasche in Jeans

Meine erste TragEs in GrannySquare Design habe ich als Wickeltasche den ganzen Winter über genutzt. Die Größe empfand ich als perfekt. Nachdem meine  Laptoptasche für die Arbeit nach über 10 Jahren Nutzung nun doch das zeitliche segnete, wollte ich einen Ersatz nähen.

Ich habe die TragEs also nochmal ein bisschen vergrößert und habe eine von mir fast nie getragene Jeans (die ich in einem Kaufrausch im US Outlet mitnahm) zerschnitten und entsprechend der Schnitteile wieder zusammengenäht.

Besonders schön finde ich die Klappe aus Jeansstreifen (so gesehen bei der chobe Tasche) und die vordere Außenseite mit den Jeans Po Taschen. Verschlossen wird die Tasche, wie im freebook vorgeschlagen mit Klettband. Das hatte sich bei mir schon bei der ersten Tasche bewährt. Je nach Füllgrad der Tasche kann die Klappe fester oder lockerer sitzen.

Innen habe ich einfachen Baumwollstoff verwendet mit ein bisschen Sternenband aufgehübscht und endlich, endlich habe ich mal an den Schlüsselkarabiner gedacht. Das ist wirklich sooooooo praktisch. In den großen Taschen suche ich mir sonst immer einen Wolf. Das darf ich wirklich nicht mehr vergessen. Den Herzkarabiner habe ich von irgendeinem Werbegeschenk entwendet. An dieser Tasche sieht er sicher besser aus als am Original 🙂

So, und weil ich mich bei den Bilder nicht entscheiden konnte, dürft ihr euch diese hier noch ansehen:

Link zu  Rumsupcycling gusta, Nähfrosch

2 Antworten auf „TragEs Tasche in Jeans“

  1. Einen schönen Guten Morgen,

    deine TragEs gefällt mir total gut, eben wengen der vielen tollen Details du die uns so schön zeigst. 🙂 Hach … irgendwie habe ich keine Jeans die ich nicht trage. Aber mal sehen die Kiddies wachsen ja noch irgendwann werde ich mir auch mal eine Jeans Up Cycling Tasche nähen.

    Habe einen schönen Donnerstag und liebe Grüße die Nähbegeisterte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.