Weihnachtsoutfit I (Trotzkopf und modifiziertes Kapuzenkleid)

Am Winterstoffmarkt habe ich spontan Stoffe für Weihnachtskleidung für die Mädchen gekauft. Das stand definitiv nicht auf der to-sew Liste, aber die süßen Stoffe wollten einfach in meinen Einkaufstrolley.

Heute seht ihr das erste Outfit meiner Beiden. Der Hauptteil des Stoffes wurde für ein Kleid der Großen verwendet, so dass ich beim Trotzkopf etwas tricksen musste. Wer entdeckt das absichtlich falsch zugeschnittene Teil? Generell ist das Schnittmuster ja recht dankbar für Stoffreste, so dass ich den angeschnittenen Meter der Großen wirklich komplett nutzen konnte. Und ich habe es sogar geschafft die vordere Unterteilung beim Print gut zu treffen.

Das Kleid der Großen basiert ganz grob auf dem Kapuzenkleid von Schnabelina. Ich habe aber nur das Oberteil verwendet und dieses bis ca. zur Hüfte verlängert und als Rockteil nur ein Rechteck gekräuselt und angenäht. Durch den Druck verträgt der Stoff ein schlichtes Schnittmuster.

Ich mag die beschaalte Giraffe und den Strickprint einfach so sehr.Ähnlich wie die RAS für Babypumphosen, ist wohl der Trotzkopf mein Lieblingschnitt für Oberteile, Tuniken und Kleider.

Ihr findet ihn daher auch hier als T-Shirt für die Große, hier und hier als schmal geschnittenes Kleid, hier als Tunika und hier als Langarmshirt.

Link zu CreadienstagDienstagsDingeHoTKiddi Kram,  naehfroschstoffrestesew mini

3 Antworten auf „Weihnachtsoutfit I (Trotzkopf und modifiziertes Kapuzenkleid)“

  1. Der Stoff ist ja richtig cool…und sieht auch noch richtig schön warm aus. 🙂
    Da hast du deine beiden Mädels richtig schön verpackt.

    Ich kann gut verstehen das der Stoff unbedingt mit musste….

    Habe einen tollen Dienstag und liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

  2. An diesem Stoff konnte ich auch nicht vorbeigehen 😀
    Die beschalten Tiere sind einfach zum Anbeissen.
    Ein hübsches Partner-Weihanchtsoutfit, was sich ja gut auch noch außerhalb der Feiertage tragen lässt!

    Liebe Grüße
    Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.