Upcycling Flur Bank

Unsere Bank im Flur hatte ich hier schon einmal vorgestellt. Aber nach einiger Zeit hat mir diese Lösung einfach nicht mehr gefallen. Hinzu kam, dass die Kissen zu sehr rutschten und der Flur durch den hellen, leicht silbrigen Stoff auch nicht an Wärme gewann. 

Wie gut, dass man ja nähen kann, und so eine Umgestaltung kein Vermögen kostet und ganz schnell umgesetzt werden kann.

Die Bank wurde mit einem Holzbrett aus dem Baumarkt schonmal aufgewärmt. Das Holz habe ich lediglich geölt. Die Kissen von der Vorgängerlösung wurden natürlich übernommen. Bezogen habe ich sie diesmal mit aussortierten Jeans von meinem Mann. Dir Rückseite stammt aus der Restekiste (ich habe den Stoffverbrauch für diese Hosen absolut überschätzt). Kompettiert wurde die Bank mit einem Bambuskörbchen vom Möbelschweden.

Heute ein paar mehr Bilder. Ich kann mich an der neuen Bank nicht satt sehen. 

Link zu: Rums, upcycling gusta

5 Antworten auf „Upcycling Flur Bank“

  1. Die Bank gefällt mir so viel besser – sie lädt richtig ein, sich darauf nieder zu lassen!
    Wunderschön! Die Jeanskissen harmonieren wunderbar mit dem geölten Holz.
    Außerdem hast du Stoffreste und alte Hosen verarbeitet, besser geht es wirklich nicht!

    Liebe Grüße
    Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.