Lätzchen Hummel in Karrottenbrei Farbe

Zugegebenermaßen ist es vielleicht ein bisschen bald, dass ich noch vor der Geburt Lätzchen genäht habe. Aber erstens hatte ich das Schnittmuster gedruckt herumliegen und zweitens, weiß man ja nie, ob man überhaupt noch zum Nähen kommt mit zwei Kindern im Haus. Außerdem hatte ich beim Stoffe sortieren dieses tolle orangene Frottehandtuch in der Hand. Und passt das nicht perfekt zum ersten Karottenbrei? Das Handtuch ist ein original 70er Jahre Relikt von meinen Eltern. Ich finde die Muster machen sich toll, und die Frotteequalität ist nach so vielen Jahren immer noch richtig gut. Für die Vorderseite habe ich die Reste vom Katzenschürzenkleid verwendet.
Das passt einfach perfekt.  Nachdem das Handtuch noch ein drittes Lätzchen ergab, habe ich nochmal die Carlitos Zwerge aus der Restekiste gezogen.

Die Lätzchen sind natürlich super schnell genäht. Die Wendeöffnung muss nicht aufwändig mit einem Matratzenstich von Hand genähtwerden, sondern wird  einfach mit einer Naht ringsherum geschlossen. Bei den beiden Katzenlätzchen habe ich hierfür wieder den „in der  Naht“ Nähfuß genutzt und die Nadel so weit wie möglich nach links platziert, so dass ich immer exakt den gleichen knappen Abstand beim Nähen einhalten konnte.

Der Schnitt ist ein Freebook von lila-wie-liebe. Vielen Dank hierfür!

 

Link zu  Creadienstag, Meertje, DienstagsDinge, HoT,  NähfroschKiddikram, Sew Mini, Upcycling Gusta

6 Kommentare

  1. Deine Lätzchen passen wirklich richtig toll zum ersten Brei….ich hätte das übrigens genauso gemacht wie du. Was fertig ist, ist fertig und aus Erfahrung weiß ich das sich zwei Kinder mit Kita und ect. auch erst einmal einspielen müssen. 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

  2. Die Lätzchen sind super! „Leider“ sind wir hier aus dem Lätzchenalter aus…..

    Liebe Grüße, Katha

  3. Das sind tolle Lätzchen geworden und bestimmt nicht zu früh genäht, die brauchst du bestimmt schneller als du denkst. 🙂
    Als meine Zwillinge geboren wurden, hat meine Mama Lätzchen für uns genäht. Witzigerweise mit ganz ähnlichen Gedanken: ein Set entand aus alten 70er-Jahre-Handtüchern von meiner Oma; für ein anderes Set hat meine Mutter extra einen undefinierbaren gelb-orange-creme-farbenenen Frottee gekauft, weil man da die Möhrenflecken nicht so sieht… Sie hat die Lätzchen allerdings nicht doppellagig genäht, sondern den Frottee mit farblich passendem Schrägband eingefasst und dieses gleich als Bindeband verlängert.
    LG & alles Gute, Steffi

  4. ach ja…. das gabs ja auch noch. karottenbrei und orange lätzchen. da muss einfach sein. diese hartnäckigen flecken gehen ja wirklich nicht raus.
    tolle idee alte handtücher dafür zu verwenden. das muster passt zudem noch super dazu.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

  5. Prima Idee! Ja, der Haushalt mit zwei Kindern wird sich erstmal einspielen müssen :o) Ich habe hier auch noch so ein Handtuch liegen mit ähnlichen Mustern in senfgelb. Ich nehme den immer zum Rehasport mit, weil er halt so außergewöhnlich ausschaut ;o) Jetzt weiß ich wenigstens aus welcher Zeit der stammt :oD Aber wenn du die Farbe gebrauchen kannst, schick ich dir das Handtuch gerne zu, habe noch so viele große Handtücher :o) lg, Raphaele

    • Blumen in beige und braun aus dieser Zeit habe ich auch noch in Handtuchform. Aber bisher wollte hier kein kindlicher Kombistoff dazu passen. Dann ist mein 70er Jahre Handtuchstapel aber wirklich aufgebraucht. Schade. Die Qualität aus dieser Zeit war wirklich super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Jeder kann nähen

Theme von Anders Norén↑ ↑