Da habe ich was angerichtet

Als kleines Mitbringsel zum zweiten Geburtstag gab es für einen jungen diese Beanie.
Nachdem er diese von meiner Tochter geschenkt bekam hat der beschenkte junge Mann eine recht enge Bindung zur Mütze aufgebaut zu haben.
Im Ernst – keine andere Mütze als diese wird auf dem Kopf akzeptiert.

Für die Übergangszeit was doppelter Jersey ja auch wunderbar, aber jetzt wo es knackig kalt wird, wäre eine wärmere Mütze nicht schlecht.
2015-12-02 20.52.32Wir versuchen nun den jungen Mann zu überlisten und ich nähe einfach eine wärmere Beanie. Gleicher Schnitt, aber statt Jersey mit Fell gefüttert und der äußere Jersey noch mit Fleece hinterlegt. Da können auch Minustemperaturen den Ohren nichts anhaben. Und bei so viel Liebe zu einer von mir genähten Mütze gibt es noch eine Halssocke obendrauf 
Halstuch: wie hier
Erster Nachtrag: Der Plan ging auf. Deshalb gibt es auch ein Foto vom jungen Mann mit Beanie am Kopf.

6 Antworten auf „Da habe ich was angerichtet“

  1. So schnell kanns gehen! Bei so einer schicken Mütze ist es natürlich verständlich, dass der junge Herr keine andere tragen will, in diesem Alter ist man eben wählerisch 🙂
    Ich wünsche dir auch schöne Feiertage <3
    Christine

Schreibe einen Kommentar zu Mamawerk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.