Liebster Award

Ich wurde nominiert und freue mich, dass ihr an mich denkt, auch wenn mein Blog jetzt so lange ruhte. Ich hoffe, dass wird sich ab jetzt wieder ändern. Nominiert wurde ich von Marietta von H-M und C und von Anna vom Sewing-room.

Und das sind meine jetzt 22 Fragen, die ich zu beantworten habe:
1. Nenne drei Worte, die dich beschreiben.
Ehrlich, pelzig (weiß man außerhalb Frankens, was ich damit meine?), strukturiert
2. Über welches Thema bloggst du und wie bist du dazu gekommen?
Nähen. Mich hat tatsächlich mein Mann zum Bloggen animiert.
3. Wissen die Menschen in deiner näheren Umgebung von deinem Blog und was halten sie davon?
Überwiegend Nein. ich mache das nicht zum Gespräch. Die, die es wissen sind manchmal verwundert, weil sie meine kreative Ader nicht kennen.
4. Was war für Dich ein besonderer Glücksmoment im Leben?
Die Geburt meiner Tochter
5. Hast du vor etwas Angst und was tust du dagegen?
Hunde – ab Knöchelhöhe (!); ich tue nichts konkretes, aber versuche Hunden nicht auszuweichen.
6. Was darf in deinem Leben auf gar keinen Fall fehlen?
Meine Familie
7. Wie startest du am liebsten in den Tag?
Auf jeden Fall mit Kaffee.
8. Liest du gerne Bücher? Welches ist dein Lieblingsbuch?
Ja. Zur Zeit leider weniger, aber in der Vor-kinderzeit sehr viel und gerne. Am liebsten Krimis. Toll fand ich die Trilogie von Stieg Larson.
9. Über welchen Witz kannst du lachen?
Über meine eigenen. Da lache ich dann oft alleine, aber das ist mir egal 🙂
10. Welche Eigenschaft an dir magst du am meisten?
Meine Ehrlichkeit und Pelzigkeit. Ich bleibe gerne an Sachen d’ran .
11. Was ist dein ultimativer Gute-Laune-Tipp? Also was tust du, um dich sofort besser zu fühlen?
Nähen. Das macht mir immer gute Laune, wenn die Maschine rattert.
1.Erzähl etwas über dich. Wie heißt du? Was machst du beruflich? Hast du Familie?
Ich heiße Jasmin, habe für die meisten wohl einen eher langweiligen Beruf, den ich aber selbst spannend finde. Ja, ich habe Familie. Bin seit mehr als 10 Jahren verheiratet und habe eine 1,5 jährige, süße Tochter.
2. Wie bist du zum Nähen gekommen?
Durch Zufall. Meine Schwiegermama hat mir eine Maschine vererbt und seitdem kann ich nicht mehr aufhören.
3.Was hält deine Familie/Freund/Mann vom deinem Hobby?
Die finden es super. Ich darf für die Familie hin- und wieder kleine Änderungsarbeiten übernehmen, wie Taschen flicken, Hosen kürzen, oder für meinen Mann Walkjacken nähen.
4. Seit wann bloggst du?
Seit über einem Jahr
5. Welche Linkparty verfolgst du am Meisten und warum ausgerechnet diese Linkparty?
Ich mag die kostenlosen Schnittmuster beim Nähfrosch. Ich finde es toll, dass es Menschen gibt, die nicht nur konsumieren, sondern auch etwas zurückgeben in die Nähcommunity.
6. Was nähst du am Liebsten? Z.B. Taschen, Gardienen, Baby-, Kinder- oder Erwachsenenkleidung usw.
Kinderkleidung. Es ist einfach schön, buntes selbst genähtes am eigenen Kind zu sehen.
7. Was möchtest du gerne nähen, traust dich aber nicht ganz?
Ich leide an gnadenloser Selbstüberschätzung was das Nähen angeht, so dass ich bisher alles begonnen habe, was ich wirklich nähen wollte. Dementsprechend voll ist mein UFO Schrank.
8. Auf welches selbst genähte Projekt bist du besonders stolz?
Ich liebe mein rotes Kostüm aus 50er Jahre Kleid und Jäckchen. Das trage ich so oft und werde immer wieder darauf angesprochen.
9. Gibt es eine „Näh-Katastrophe“ in deiner Nähkarriere?
Eine? Hunderte. Eine ist hier nachzulesen. Aber ich habe mich nie unterkriegen lassen.
10. Wenn du beim Nähen Hilfe brauchst, an wen wendest du dich?
Ich habe eine ehemalige Kollegin, die wie ein Profi näht, oder ich konsultiere diverse Facebook Foren.
11. Wie sieht für dich ein perfektes Wochenende aus?
Langer Spaziergang oder Wanderung, sonniges Wetter, gutes Essen, viel Kuscheln mit der Tochter.
Meine Nominierungen folgen dann demnächst. Ich muss mich erstmal wieder in der Blogwelt umsehen, so dass ich mich für liebste Blogs entscheiden kann.

 

 

3 Kommentare

  1. hey, schön, daß du wieder da bist. Alles gut überstanden?
    Deine Antworten sind echt interessant.
    Liebe Grüße
    Gusta

  2. Huhu Jasmin,
    schön, dass du wieder da bist. Was pelzig noch bedeutet, wusste ich nicht, aber die Antwort auf Frage 10 hat mir das dann beantwortet. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Jeder kann nähen

Theme von Anders Norén↑ ↑