Ein Zuhause für die Schleichtiere

Ganz hoch im Kurs steht bei uns zu Hause ein Beutel den ich aus einem Jeansbein genäht habe. Meine Tochter liebt es ihre Gummitierchen einzeln herauszuziehen und sie zu benennen – jedenfalls die Tiere, die sie schon aussprechen kann.

1-P1030358Bei den anderen Tieren spreche ich ihr die Namen deutlich vor. So hat sie schon einige Wörter gelernt und
sie räumt die Tiere auch wieder zurück in den Sack. Abends verkündet sie dabei dann „Heia“ und winkt ihnen zum Abschied nach. 1-P1030363Da geht das Mutterherz auf sage ich euch. Und nachdem sich bei Oma auch schon einige Tierchen angesammelt haben, bekommen diese auch ein Beutelchen. Sogar ein schöneres als zu Hause aus Muffin Baumwollstoff außen und flauschigem Molton innen mit abgesteppten Herzen. Im Tunnelzug habe ich diesmal ein Knopfloch angebracht durch dass man das Bindeband ziehen kann.   1-P1030359 1-P1030362

Hier geht es zur Anleitung, wie man so ein Säckchen näht.

Link zum Creadienstag, Meitlisache, Kiddikram, Meertje, T&T, Nähfrosch.

6 Antworten auf „Ein Zuhause für die Schleichtiere“

  1. Hallo Jasmin!
    Der Beutel sieht ja putzig aus 🙂 Die Farben und die Stoffe… das passt so schön zusammen… super!!!
    Die Jeansvariante finde ich auch super 🙂
    LG Anna

  2. Sehr niedlich !
    Und weil Herzen drauf sind, lade ich dich ein zu meiner Linkparty HERZENSANGELEGENHEITEN und würde mich freuen, wenn du auch mein Logo mit auf deinen Blog nehmen würdest.
    LG Ellen von nellemiesdesign.blogspot.de

  3. Ja, süßes Beutelchen! Der Tipp mit dem Jeansbein gefällt mir gut. Hab gerade ne ausrangierte liegen. Manchmal braucht man einfach ur eine kleine Anregung für die richtige Verwendung. Gut, daß ich sie noch nicht weggeworfen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.