Fühlsäckchen, Socken und Neues vom Duracell Hasen

Heute bin ich wieder dabei beim Freutag und H54F.

Ich habe mich sehr gefreut, als ich das hier entdeckte bei Herzbotschaft. Sie hat meine Fühlsäckchen nachgenäht in einem wunderschönen Design.

fuehlsaeckchen-naehen-anleitung-660x330

 

Dann habe ich bei Gustas Bloggeburtstag ein tolles paar ihrer gestrickten Socken gewonnen, die seitdem fleissig getragen werden. Eine reine Freude. Ich finde die Socken ja viel zu schade, um sie nur in Stiefeln zu tragen, so trage ich sie viel zu Hause ohne Schuhe, und bewundere das schöne Lochmuster.

1-20141015_160218 1-20141015_160245

Dann gibt es im Leben von Eltern eigentlich immer Grund zur Freude. Mein Mädchen lernt jeden Tag neue Worte kennen und die Kommunikation ist schon wirklich toll. Neben echten Worten wie „Atn“ für Auto, „Bai“ für Ball, „Affel“ für Apfel, „Ktn“ für Kuh, „Mäh“ für Schaf und „Baby“ für Baby, klappt es auch mit Zeichensprache. Wir verwenden zwar nicht die offiziellen Zeichen der Babyzeichensprache (sowas gibt es wirklich; nachzulesen z.B. hier), aber wir verstehen uns. Z.B. macht sie für Hase eine Hasenzahnmimik (ich sag’s euch das sieht so süß aus), beim Fisch den Mund langsam weit auf und zu, bei der Ziege zeigt sie mehrmals die Zunge hintereinander (das hat sie wohl in der Kita gelernt), beim Oktopus werden die Arme durch die Luft geworfen (wir haben so ein kunterbuntes Fischbuch, und der 8-ärmige hat es ihr angetan).
Letztens hat sie uns allerdings überrascht. Wir schauen uns gerade ein neues Buch mit Käfern an und sagen Käfer langsam öfter hintereinander, und da macht sie eine Drehbewegung mit der Hand. Jetzt muss man wissen, dass ich vor Monaten genau diese Bewegung bei einem Käferlied in der Pekip Stunde machte. Wir haben das Lied inklusive Bewegung zwar danach auch gesungen, aber das letzte Mal wohl vor Wochen oder Monaten. Das sie sich daran erinnerte freut das Elternherz sehr. (Jaja, das gehört jetzt in die Kategorie „und wenn sie dich dann einmal anlächeln“. Liebe Nicht-Eltern, ich habe auch nie gedacht, dass mich diese Kleinigkeiten so rühren, aber es ist wirklich so. Da kann man sich nicht wehren – und will man auch nicht).

1-20140913_071959

Dann kann ich positives aus der Arbeitswelt berichten. Der Einstieg ist geglückt, und es macht auch wieder richtig Spaß. Ich arbeite in einem netten Team – soweit man das nach 3 Wochen sagen kann, und mir gegenüber sitzt eine Kollegin, die sich recht gut mit Qi Gong und TCM auskennt. Ich finde das immer wieder spannend. Ein erstes Naturheilmittelchen habe ich schon ausprobiert gegen Erkältung. Einfach schwarzen Rettich ganz klein würfeln und mit Honig verrühren. Mindestens eine Stunde ziehen lassen, und dann den üblen Geruch, den diese Mischung abgibt ignorieren und ein paar Löffelchen essen. Und was soll ich sagen…es wirkt. Tolle Sache, ganz ohne Nebenwirkungen.

Und wer bis hierher gelesen hat erfährt nun auch, weshalb wir unser Mädchen Duracell Hase nennen. Ihr kennt das Häschen sicherlich noch aus der Werbung. Während alle anderen Hasen langsam schlapp werden und dann mit dem Trommeln aufhören, trommelt der Duracell weiter und weiter und weiter. Das passt einfach zu gut. Denn während andere Kinder nachdem sie die Krippe besuchen Mittags auch gerne mal 2-3 Stunden schlafen, macht unser Hase höchstens einen Powernap und trommelt dann munter weiter. Woher kommt nur die viele Energie?

1-20140621_170753

 

3 Antworten auf „Fühlsäckchen, Socken und Neues vom Duracell Hasen“

  1. Na, muss euer Kind auch immer das Badezimmer „aufräumen“? Davor hat sie aber sicher auch dafür gesorgt, dass wieder Platz in den Küchenschränken ist, der Staubsauger genug zu tun haben wird und dass du dich umziehen musst, oder? Unsere Lütten würden sich wirklich blendend verstehen. Das Geheimnis der nie endenden Energie kenne ich auch, aber Mittagsscglaf hält sie, zum Glück!

    Ich nähe übrigens gerade den Schrötenstoff von dir. Habe schon einen Fußsack für den Teddy fertig. Der Schlafsack, die Pustebeinehose und eine Fridahose sind schon zugeschnitten. Jetzt habe ich aber auch wirklich nur noch Stoffstücke in der Größe von 1€ Stücken übrig. Danke nochmal!!!!!
    Gruß Frau Käferin

  2. Ach, es sind doch gerade diese kleinen Herrlichkeiten, die nicht nur die Zeit mit Kindern, sondern das ganze Leben so sehr bereichern. Herrlich. Die Babyzeichensprache finde ch total spannend. Schon vor ein paar Jahren haben wir (mein Mann und ich) dazu einen Artikel in der Süddeutschen dazu gelesen und uns prompt das Buch dazu bestellt. Richtig klasse, dass es bei euch mit der eigenen Zeichensprache auch so toll funktioniert!!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

  3. Dieses Naturheilmittelchen gegen Erkältung kannte ich noch nicht. Danke. Ich finde es auch immer spannend was sich so alles gegen Wehwehchen einsetzten lässt.
    Schön, daß die Socken so gut gefallen – ich find sie auch immer viel zu schade für die Schuhe 😉
    Liebe Grüße
    Gusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.