Ende des Co-pilotendaseins, Windelduosilo, Straßenkirchweih, Socken

Am heutigen Freutag habe ich wieder ein lachendes und ein weinendes Auge.

1-P1030023

Zum einen freue ich mich, dass es diese Woche wieder mit der Arbeit losging. Für mich sicherlich die richtige Entscheidung. Das Arbeiten macht mir Spaß und ich wollte auf jeden Fall beruflich nur ein Jahr aussetzen. Zum anderen fällt es mir doch schwer die Zeit loszulassen, in der mein Mädchen und ich ein Pilot/Co-Pilot Leben führten. Zuerst war sie sicherlich mein Co-pilot, der mich überall hin begleitete, und ich ununterbrochen mit ihr sprach und ihr meine Welt erklärte. Zum Ende meiner Elternzeit hat sich der Co-Pilot aberin den Piloten gewandelt, und wollte immer den Ton angeben. Jetzt verbringt sie die Vormittage in der Krippe. Die Nachmittage verbringen wir 3-mal gemeinsam und 2 mal in der Woche wird sie von Oma und Opa verwöhnt. Damit sie auch bei Oma und Opa optimal ausgestattet ist, habe ich Windeln, Wickelunterlage etc. schon dort deponiert. Jetzt gibt es auch noch ein Körbchen dazu, dass das ganze auch etwas ordentlicher aussieht.

1-P1030025  1-P1030026

Die Banderole ist einlagig genäht und eingefasst mit einem Schrägband, welches eine edle Spende von Fr. Selbstmachdinge war. Durch die Trennwand im Utensilo werden Windeln und Feuchttücher  getrennt verstaut. In der Banderole wird die Creme aufbewahrt und ein Babypixie, welches mein Mädchen beim Wickeln gerne durchblättert.
1-P1030028

Falls ihr euch für die Anleitung interessiert, könnt ihr das hier auf einem alten Blogpost nachlesen.

Dann freute ich mich diese Woche auch noch sehr, weil ich gleich von 2 Freundinnen erfahren habe, dass sie schwanger sind. Ach ist das herrlich. Kinder braucht das Land, und sie machen das Leben so bunt!

Ich durfte mich über einen Gewinn anlässlich des Blog Geburtstages bei Gusta „facile et beau“ freuen.

Ich freue mich heute natürlich auch, weil heute Feiertag ist, und wir als Familie etwas gemeinsam unternehmen können. Falls ihr noch nichts vorhabt, dann kann ich euch die Fürther Michaeliskirchweih empfehlen. Die startet nämlich heute und ich freue mich dort wieder leckere Baggers essen zu gehen und dem billigen Jakob ein bisschen zuzusehen. Ganz neu wird sein, dass unser Mädchen schon Karussell fahren wird.

Dann konnte ich mich diese Woche noch über eine Wachstuchbastelkiste freuen, die ich geschenkt bekam. Obiges Duosilo ist schon aus diesem Wachstuch genäht.

Link zu H54F und Nähfrosch.

 

3 Antworten auf „Ende des Co-pilotendaseins, Windelduosilo, Straßenkirchweih, Socken“

  1. Das mit dem lachenden und weinenden Auge kann ich nur zu gut verstehen. Gerade jetzt an den langen Wochenenden trauere ich meiner Elternzeit ein wenig hinterher.

    Das Utensilio ist aber toll.
    Gruß Frau Käferin

  2. Es ist immer schwierig sein Kind in die Obhut anderer zu geben. Aber es ist ganz sicher gut aufgehoben bei Oma und Opa. Deinen Gewinn kannst du nächste Woche in Händen halten – ich hab es nicht auf die Post geschafft – sorry. Doch es soll ja noch länger so schön warm draußen bleiben. Viel Spaß auf der Kirchweih wünscht dir
    Gusta

  3. Das ist ein wunderbares Bild mit de Piloten/Co-Piloten. Das werde ich mir merken, denn es passt wirklich ganz bezaubernd auf die Zeit. Außerdem erfüllt es mein Herz immer wieder mit Freude, wenn jemand sagen kann, er arbeite gern. Fantastisch!! Dann wird sich auch alles gut einspielen.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.